Verkehrszeichen bitte sinnvoll aufstellen!

Abgesehen vom Schilderwald, der nun durch die Ausweitung der Anwohnerstellplätze weiterhin enorm vergrößert wird, stehen etliche Verkehrszeichen, die den fließenden Verkehr regeln sollen, derart eklatant an falschen Stellen, dass man von „Orientierung für die Lenker“ nicht mehr sprechen kann.

An einigen Kreuzungen sind wichtige Verkehrszeichen schwer einsehbar, bzw. einfach auf der falschen Seite, oder von anderen Einrichtungen verdeckt. Das führt mitunter zu brenzligen Situationen, wie manche Fahrer berichten.  Die Fotos von der Kreuzung Lederergasse – Florianigasse, die uns kürzlich übermittelt wurden, zeigen so einen Fall: aus der Sicht von Fußgängern eindeutig „Einbahn, Einfahrt verboten“, für sie aber nutzlos. Vom – oftmals ortsunkundigen – Fahrer wäre das an der gegenüberliegenden Ecke zweifelsohne wesentlich rascher und eindeutiger wahrnehmbar.

Derartige Beschwerden erreichen uns immer wieder, werden aber leider amtlich abgeschmettert.  Zumindest bei Neuaufstellungen sollte auf sinnvolle und  effiziente Platzwahl mehr Bedacht genommen werden. Wie wichtig ist uns Verkehrssicherheit?

 verkehrszeichen