Sonnenstrom für die Volksschulkinder in der Langegasse 36

planskizzeAls „Klimabündnis-Bezirk“ hat sich die Bezirksvorstehung Josefstadt schon 2010 verpflichtet, Klimaschutzmaßnahmen zu realisieren.  Solche wären zusätzlich auch beispielgebend für private Investoren.

Bereits vor mehr als einem Jahr haben wir, die Fraktion ECHT Josefstadt,  neuerlich die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf den Dächern der öffentlichen Volksschule Langegasse Nr.36 beantragt. Im Zuge der Bauarbeiten im Gebäude wären hier durchaus auch Synergien zu nutzen.

Die Voraussetzungen für eine derartige Installation wurden schon im Mai 2012 von einem Photovoltaikingenieur und sodann auch von der zuständigen Dienststelle des Magistrats überprüft und  mehrheitlich positiv beurteilt. Die Errichtungskosten würden sich auf nur etwa 3 Promille (!) des Gesamtsanierungsaufwandes belaufen.

Die Stadt Wien schiebt diesen Antrag laufend hin und her, scheint sich offenbar die Förderungs-kosten ersparen zu wollen und darauf zu warten, bis der Bezirk aufgibt und die Kosten zur Gänze übernimmt. Gibt es deshalb noch immer keine Entscheidung?